Kalvarienberg

Stationsberg / Kalvarienberg

Der Stationsberg / Kalvarienberg von St. Marienthal befindet sich in unmittelbarer Nähe des Klosters oberhalb der Klosterschenke. Es ist der einzige vollständig erhaltene Stationsberg / Kalvarienberg im Osten Deutschlands.

Bei dem Stationsberg / Kalvarienberg handelt es sich um einen Kreuzweg im Freien. In einer Folge von 14 Bildern werden Leiden und Tod von Jesus Christus dargestellt.

Vom Stationsberg aus hat man den besten Überblick über die Klosteranlage mit all ihren Gebäuden. Diese Erhöhung bildet den südwestlichen Abschluss des Tales der Lausitzer Neiße, die hier eine scharfe Krümmung bildend, ihr schmales, felsiges Durchbruchtal verlässt. 

Auf dieser Höhe ließ Äbtissin Klara Mühlwenzel 1728 eine Kreuzigungsgruppe aus rötlichem Sandstein aufstellen. Die lebhaft bewegten spätbarocken Gestalten der Gottesmutter und des Apostels Johannes stehen mit dem Gekreuzigten in der Mitte auf einem niedrigen altarartigen, durch die drei Figurensockel gegliederten Postament. Diese Kreuzigungsgruppe bildet den Abschluss bzw. die vorletzte Station des Kreuzweges, dessen andere 13 Stationen einander schräg gegenüberliegend den Berg hinaufführen. Aufrechtstehende Sandsteinstelen barocker Form tragen die Zahlen der Stationen und deren gemalte Darstellungen. 

Der Kreuzweg hat im Zusammenhang mit einem Zisterzienserkloster seine besondere Bedeutung, waren die Zisterzienser doch immer in besonderer Art und dem Erlöserleiden Jesu verbunden und zugewandt. 

Kalvarienberg in st. marienthal

Folgende Stationen sind bei einem Kreuzweg vorhanden: 

  1. Jesus wird zum Tode verurteilt
  2. Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern
  3. Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz
  4. Jesus begegnet seiner Mutter
  5. Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen
  6. Veronika reicht Jesus das Schweißtuch
  7. Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz
  8. Jesus begegnet den weinenden Frauen
  9. Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz
  10. Jesus wird seiner Kleider beraubt
  11. Jesus wird ans Kreuz genagelt
  12. Jesus stirbt am Kreuz
  13. Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt
  14. Der heilige Leichnam Jesu wird in das Grab gelegt.

Literatur: Zisterzienserinnenabtei St. Marienthal. Ein Führer durch das Kloster, Benno-Verlag 1991.